Hakika-Charity-Festival am 2. Mai 2020

Mit Beginn der weltweiten Corona-Pandemie mussten auch wir als gemeinnütziger Verein umdenken. Es stand schnell fest, dass viele der Events, wie z.B. die Weihnachtsmärkte, mit denen wir normalerweise unsere benötigten Spendengelder generierten, im Jahr 2020 nicht stattfinden können werden. Auf den Beginn der Corona- Krise reagierten wir deshalb zunächst mit einem hakika-charity-festival. Während ein Teil von uns kräftig über die sozialen Medien Instagram und Facebook Werbung machte, trafen weitere Mitglieder des Vereins alle technischen Vorbereitungen. Ein großer Dank geht hierbei an Dietmar Schunn, der sowohl die technische Ausstattung bereit stellte, als auch die Soundchecks mit den Bands über Skype (!) übernahm. Anfangs hatten wir bedenken, ob das Streaming über Skype wirklich funktionieren würde, da die Soundchecks nur mehr oder weniger befriedigend waren – überraschenderweise hat dann bei der Live-Übertragung aber alles ohne große technische Probleme funktioniert! Hier könnt ihr euch das Festival anschauen.

 

Ein riesen Dankeschön geht an Landing Jobarteh & Tropical Beat, Brightside Delight, Valentin Henning, Vielleicht Emma, Janine Wagner, JPB, Emma Scherer, Ian Duncan, Zoe and the Soundflowers, Adel verpflichtet, Jonny Blimke sowie Whale Vs. Elephant, die das Festival für den guten Zweck kostenfrei und mit sehr viel Herzblut musikalisch unterstützt haben. Inzwischen zählt das Festival 2.679 Aufrufe  auf Facebook und es konnten bereits weit über 600 € Spenden generiert werden – was uns neben der wunderbaren Musik auch beglückt hat. Danke hierfür! Das ist einfach der Wahnsinn, wir sind allen Spender*innen sehr dankbar!

Auch in der Heilbronner Stimme wurde hierzu ein Zeitungsartikel veröffentlicht, den ihr euch gern unter https://meine.stimme.de/oehringen/kultur-freizeit/non-profit-festival-fuer-kinder-in-kenia-d106967.html  durchlesen könnt.

Wir haben das digitale Zusammensein sehr mit euch genossen. Bleibt gesund und bis bald!